Donnerstag, 11. November 2010

studien einer herbstanemone

still und einsam, hinter einem holzhüttchen versteckt, blühte meine für diese saison einzige herbstanemone . leider hat sich keiner ihrer kameraden mit rausgetraut....ganz tapfer, trotz der ja schon kalten temperaturen, hat sie bis letzte woche ausgehalten und im schönsten zartrosa geblüht. ihre letzten stunden hat sie dann dekorativ bei uns auf dem kaminsims verbracht. ihre filigrane schönheit hat mich veranlasst einige bildbearbeitende studien über sie zu betreiben. leider hat das anemönchen nicht sehr lange durchgehalten....aber ihre blätter machen sich richtig gut auf unserem schlafzimmerboden! mit herzlichen waldgrüßen, dunja










Pin It

18 Kommentare :

Les Tissus Colbert hat gesagt…

Sehr hübsch... tolle Aufnahmen-wie immer ;-)
LG
Karin

Martina hat gesagt…

hach wie schön die welt doch ist. alles liebe martina

Fräulein Klein hat gesagt…

Liebe Dunja, Deine Bilder sind ein Traum!!!!!!
Ganz viele liebe Grüße ,Yvonne

allesistgut hat gesagt…

Wunderbar deine Studien. Die Fotos sind phantastomatisch gut. Von Herbstannemonen habe ich noch nie was gehört. Sind ja wirklich wunderschöne, zarte Pflanzen.
Liebe Grüße allesistgut :D

rose-blanche hat gesagt…

Liebe Dunja,

wie immer traumhafte, detailreiche Bilder die du uns da aus deinem Waldatelier zukommen lässt. Vielleicht hat diese einzelne anemone ihre Freunde inspiriert, im nächsten Jahr umso herrlicher zu blühen und du kannst uns dann einen ganzen Strauß präsentieren. ;-)

Sei lieb gegrüßt
Sabine

{sinnenrausch} hat gesagt…

So schön schlicht und erst dadurch kommt ihre ganze Schönheit zur Geltung!
Tolle Bilder, Dunja!
GLG,
Rebecca

anke hat gesagt…

so zart.
so fein.
so fotogen.

und nun auch mein liebling der woche.

begeistert.
deine a.

Sanne hat gesagt…

Liebe Dunja,

da war sie aber echt tapfer und sehr spät dran....habe in meinem vorletzten Post die Samenstände meiner ( vielen) Herbstanemone abgelichtet...sie sind wundervoll weiß und wollig/ filzig...so hätte deine nach einen zeit draußen dann auch ausgesehen, wäre sie nicht so wunderschön in dein Schlafzimmer gewandert...

Ganz lieben Gruß,
Sanne

Ann von ann-sichtssache.de hat gesagt…

Liebe Dunja,

ok ... ich geb's zu Du hast mich gefangen mit Deinen zauberhaft bearbeiteten Bildern ;o))
Sie gefallen mir richtig gut !!!

GLG vom seeligen Berg
Ann

Emmas Welt hat gesagt…

Liebe Dunja,
whow... das ist ja ein ganz ganz feiner Blog. Alles erscheint so zart. Du machst wirklich sehr schöne Bilder. Ich trag mich gleich mal in deine Leserliste ein, damit ich nichts Zauberhaftes von dir verpasse.
Ganz liebe Grüße schickt dir Emma

Design Elements hat gesagt…

wirklich schön...blätter auf dem schlafzimmerboden! Deine Fotos sind wieder traumhaft! lg

Waldkind hat gesagt…

liebe dunja!
wenigstens ist die anemone hübsch gestorben.
draußen wäre sie erfroren!!!
deine fotos sind phantastisch!

staunende grüße
elvi

Nadine von herz-allerliebst.de hat gesagt…

Liebe Dunja,
das erste Bild ist ein Traum. Wie ein Gemälde so schön! Ich liebe ja Bokeh-Fotos sehr und du bist darin eine Meisterin.

Zu deiner Frage: Ich habe noch nie Martinsbrezel selbst gemacht sondern immer gekauft. Es ist aber ein süßer Hefeteig.

Liebe Grüße, Nadine
herz-allerliebst.de

*emma* hat gesagt…

So zart und zerbrechlich!
Schöne Aufnahmen.

andrella hat gesagt…

Liebe Dunja,
wie filigran die Natur gearbeitet hat, die Bilder sind ja sooo schön romantisch!!!
ganz liebe andrellagrüße

Betty Jo hat gesagt…

Your photos are always soooo gorgeous! I adore these. ♥

Ingrid - Twins' Garden hat gesagt…

Schöööön.....!

Herz-und-Leben hat gesagt…

Wunderbar!
Zufällig gefunden.

Liebe Grüße
Sara

Kommentar veröffentlichen

Danke für eure kommentare!